Written by

Barbara Christen – Leitung Housekeeping

Hotel, Wer, wie, wo, was...| Views: 2500

Barbara Christen sagt über sich selbst: „Wehe, wenn sie losgelassen!!!!“ Sie ist ein absolutes „Feschtfidla“ und wenn sie unterwegs ist gibt es kaum ein Halten.

Genauso kam Barbara vor etwa einem Jahr zu ihrer Stelle als Leiterin Housekeeping im Hotel Bellevue-Terminus. Es war der 1. August 2015, Schweizerischer Nationalfeiertag und einiges los im Klosterdorf Engelberg. Barbara, ihr Mann und einige Bekannte machten einen Abstecher zur legendären Bar der „Pussy Lovers“. Eine Art Verein, bei dem unter anderem Barbaras Bruder und auch ihr Arbeitgeber Roger Mitglied sind. Nach ein, zwei Lockerungsdrinks war die Kontaktaufnahme einfacher und ein unverbindlicher Kaffeeklatsch verabredet. So kam, es wie es kommen sollte, Barbara ist seit 1. November 2015 im Hotel Bellevue-Terminus Team angekommen.

Barbara ist in Engelberg geboren, aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat sogar die Lehre zur Hotelfachassistentin (heute: Hotelfachfrau) im Hotel Engelberg absolviert. Danach begannen ihre Wanderjahre. Zuerst ins Aargau und dann immer wieder nach Saas Fee. Dort muss sie wunderschöne Jahre erlebt haben, denn ihre Augen strahlen, sobald sie aus dieser Zeit erzählt. Die geselligen und unkomplizierten Walliser haben es ihr leicht gemacht sich dort wohl zu fühlen – da kommt`s wieder „Feschtfidla“. Irgendwann ging es über Luzern wieder zurück nach Engelberg in die Heimat. Zwar wohnt sie mit ihrem Mann „nur“ im Engelbergertal in Wolfenschiessen, freut sich aber jeden Tag herauf zu fahren und auf ihre Arbeit im Hotel.

Die Weiterbildung zur Bereichsleiterin Hotellerie und Hauswirtschaft mit eidgenössischen Fachausweis hat sie erst vor kurzem erfolgreich abgeschlossen. Kurz darauf kam der Einstieg in die erste Kaderposition im Bellevue-Terminus. Es sind viele neue Aufgaben auf sie zugekommen. Mitarbeiterführung, Organisation, Bestellungen und EDV. Inzwischen ist Barbara in der digitalen Welt des 21. Jahrhunderts angekommen, ihr Computer ist kein Feind mehr, sondern ein treuer Helfer im Alltag. Sie nutzt Social Media Kanäle und übt Fremdsprachen mit Duolingo!

Das erste Jahr war heftig und der Gedanke alles hinzuschmeissen manchmal näher als sich durchzukämpfen- gibt sie rückblickend zu. Jetzt aber ist sie froh durchgehalten zu haben und hat ihr Steckenpferd in der Ausbildung junger Mitarbeiter gefunden. Sie gibt ihr Wissen gerne weiter, erklärt und zeigt Abläufe auch zwei- oder dreimal. Freut sich, wenn sie ihre Freunde am Beruf anderen mitgeben kann. Oft erinnert sie sich dabei an ihre eigene Lehrzeit bei strengen Lehrmeistern, die ihr aber auch vieles beigebracht haben. Jetzt ist sie es, die Arbeitsbücher kontrolliert, Hausaufgaben vergibt und mit Lehrlingen, Schnupperstiften oder Schülern, die ihren Zukunftstag im Hotel Bellevue-Terminus absolvieren übt.

Im Hotel Bellevue-Terminus fühlt sie sich wohl. Sie schätzt und mag ihre Kaderkollegen. Den Chef bezeichnet sie als coolen Typen und so kann es schon mal passieren, dass sie den einen oder anderen Zug nach Hause später nimmt und noch auf Feierabend Bier mit den Kollegen bleibt. Feschtfidla. Auf die Frage, ob sie bis zur Rente bleibe hat sie trotzdem nicht geantwortet…

Hast du noch Fragen an Barbara? Möchtest du eine Lehre als Hotelfachfrau im Hotel Bellevue-Terminus anfangen? Schreib uns deine Frage oder Anregungen in einem Kommentar, wir freuen uns…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.