Written by

Chiara Casini – Bankett- und Seminarleitung im Hotel Bellevue-Terminus

Hotel, Wer, wie, wo, was...| Views: 1559

„Salut, ich bi d`Chiara“ – und strahlt dabei in die Frühjahrssonne. Chiara Casini macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist hell, leuchtend, schön und klar. Die italienisch-schweizerische Doppelbürgerin leitet seit Anfang 2017 den Seminar- und Bankettbereich im Hotel Bellevue-Terminus.

Viele kennen Chiara noch aus ihrer Zeit als Yuci Chefin. Die quirlige Macherin hat im Frühjahr 2016 die Restaurantleitung abgegeben und Ferien gemacht. Ferien auf unbestimmte Zeit. Genau das passt zu ihr: Sachen richtig machen. Wenn sie eine Aufgabe annimmt, gibt sie alles dafür. Begeistert sich und andere für Projekte, organisiert, plant und zieht es durch. Sie hat alles für ihr Team und „ihr Yuci“ gegeben und brauchte dann eine Pause.

Freunde und Familie sind Chiara heilig. Hier sind ihre Wurzeln, hier liegt ihre Kraft. „Als Teil des Casini Clans ist man nirgends auf der Welt alleine“, eine beruhigende Gewissheit für sie. Ihre Freunde werden Teil ihrer Familie und sind ganz selbstverständlich integriert. Chiara hat ein gutes Gespür für Menschen. Entscheidet blitzschnell wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Um die Guten kümmert sie sich, schenkt ihnen Aufmerksamkeit, Vertrauen und Respekt. „Sie macht Menschen glücklich“, beschreibt ihre Mutter Chiaras grosses Talent.

Dieses Talent kann sie in ihrer neuen Aufgabe als Bankett- und Seminarleiterin voll einsetzen. Sie betreut Gäste im Eventbereich von Anfang bis Ende. Hilft Seminarleitern eine erfolgreiche Tagung zu planen, Brautpaaren den schönsten Tag im Leben zu feiern. Dieses Business ist aufwendig und abwechslungsreich. Verschiedenste Bedürfnisse und Wünsche müssen umgesetzt, viele Fragen gestellt und beantwortet, perfekte Anlässe organisiert und nicht zuletzt mit dem ganzen Team durchgeführt werden. Jeder, der schon einmal eine Party organisiert hat, weiss wie hart die Vorbereitungen sind um ein ungezwungenes Fest zu feiern. Chiara macht das in GROSS und für Menschen oder Firmen, die sie vorerst nicht kennt. Grosses Kino…

Ihre Energie und Zufriedenheit gewinnt sie aus gutem Essen, guten Freundschaften und weil „sie lebt wie ihr es passt“. Sie möchte sich nicht rechtfertigen, möchte sich auf ihr Bauchgefühl verlassen und so entscheiden was sie macht. Dieses Vertrauen auf das eigene Gespür bedarf einer Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse. Sie hat gelernt ihr eigenes Potential einzuschätzen, kann um Unterstützung oder Hilfe bitten, weiss was sie selbst machen muss und welche Aufgaben delegiert oder abgesagt werden können. Wenn sich die Welt immer schneller zu drehen scheint, muss man diese Erkenntnis in diesen jungen Jahren erst einmal haben. „Chapeau!“

Nichts desto trotz geniesst sie es gebraucht zu werden. Dieses „Chiara wir brauchen dich bei uns im Hotel Bellevue-Terminus“ war dann auch der Grund ihre Ferien zu beenden und wieder zurück zu kommen. Sie wurde vermisst. Ihr leuchtendes Wesen, die Schönheit mit der sie Dinge macht. Sie selbst sagt, dass die Rückkehr richtig war. Sie mag ihre neue Aufgabe, das Team und den Stil des Hauses. Sie erfährt Wertschätzung für ihre Arbeit und freut sich über jedes herzliche Dankeschön von Kunden, Mitarbeitern oder ihrem Chef.

Apropos: Vielen Dank für die schöne Mittagspause mit dir…

Das war`s schon wieder und hier gilt wie immer die Aufforderung an euch Fragen zu stellen, Feedbacks zu geben oder Inputs für weitere Beiträge. Einfach eine Nachricht im Kommentar an mich senden, ich melde mich ganz sicher!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.