Written by

Spaziergang zum „Ende der Welt“

Engelberg| Views: 447

Vom Hotel Bellevue-Terminus erreicht man mit knapp 10 000 Schritten das „Ende der Welt“!

Los geht der Spaziergang durch die verkehrsberuhigte Dorfstrasse, vorbei an kleinen Geschäften und Restaurants und man wird schon nach wenigen Minuten mit einem sensationellen Blick auf den Engelberger Hausberg „Hahnen“ belohnt. Am Ende der Dorfstrasse läuft man quasi in die Klosterkirche der Engelberger Benediktiner Abtei und daher biegen wir kurz vorher links ab und erklimmen alle Stufen zwischen Schule & Friedhof zum Buechli. Jetzt sind wir etwa 15 Minuten unterwegs und haben die anstrengendsten Höhenmeter schon hinter uns gebracht. Wir überqueren die sogenannte Klostermatte- ein überschaubarer Hang, um im Winter die ersten Kurven im Schnee zu probieren. Quer über die Fläche verlaufen zwei Wanderwege, die ganzjährig benutzt werden können. Heute riecht es nach frisch gemähtem Gras, die Augustsonne scheint kraftvoll, ein herrlicher Morgen… Wir folgen dem Weg weiter, kommen an einigen Häusern vorbei- dem Kilchbühl. Der Pfad wird schmaler und schlängelt sich am Hang entlang, führt weiter in den Grottenweg. Kurz nach Beginn des Waldes kann man links oben die Lourdesgrotte besichtigen. Weiter führt der Weg zur Horbisstrasse über die Brücke, dort biegt man links ab und wandert entlang des Bärenbaches bis zum Horbis und schliesslich zum Ende der Welt.

Das Restaurant „Ende der Welt“ hat normalerweise montags und dienstags Ruhetag. Der Familienbetrieb bietet eine solide gutbürgerliche Küche an und ist vor allem zur Wildsaison sehr beliebt. Zurück zum Hotel Bellevue-Terminus nehmen wir den Weg vorbei an der Forsthütte und dem wunderschönen Spielplatz Grotzenwäldli. Hier ist ein kleiner See auf dem man Floss fahren kann, Rutschen, Klettertürme und Grillstellen- nicht nur Kinder sind von diesem Ort fasziniert. Von dort geht es entlang einer Quartierstrasse wieder zurück zum Dorfkern. Viele Varianten sind möglich und alle von ungefähr gleicher Dauer.

Nach circa 1h 45min reiner Gehzeit, hat man die knapp 8 Kilometer erlaufen und darf sich ein kühles Getränk an der Bar genehmigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.