Written by

Jede Woche eine neue Tour – Hotelier auf Wanderwegen

Inzwischen ist es Ende November und wir sind immer noch „on Tour“.  Wandern in und um Engelberg hat Rogers Nerv getroffen und beim Resumée des Sommers – Frühjahr & Herbst – stellen wir fest: es gab im Schnitt eine Tour pro Woche!

Fürenalp via Stäuber – Dagenstal/ Zieblen/ Ende der Welt – Fürenalpeli/ Bödmen/ Hofad – Aa Schlucht – Arvigrat – Touren auf der Rigi – Surenenpass – Arnialp/ Stalden/ Aeschboden – Grafenort/ Bielen/ Wirzweli – Brunni/ Brunniswald – Gerschniwald – Kohltal/ Niederbauen/ Obermattsboden – VierSeenWanderung – Schwand/ Bergli – Schletteren – …

Die Wege rund um Engelberg sind der Hit. Je nach Tagesform, verfügbarer Zeit oder Wetterprognose können ideale Strecken ausgewählt werden. Ist es regnerisch oder superheiss, wählt man die Aa-Schlucht durch den Wald. Möchte man Wildheuen einmal in „echt“ sehen, kann man von Grafenort über Bielen nach Wirzweli laufen. Goldene Heugabeln inklusive. Apropos Gold. Ein Ausflug zur Rigi, der Königin der Berge ist von Engelberg ein Katzensprung.

Die Möglichkeiten mit Bahn und Bähnli seinen eigenen Radius zu vergrössern hat Roger hin und wieder genutzt. Knieschonend mit dem Brunniswald Bähnli nach Grafenort oder nach dem Aufstieg zur Fürenalp, über den Klettersteig oder den Wasserfall Stäuber mit der Bahn zurück ins Tal. Entspannend und erholsam ist natürlich auch eine Teilstrecke mit dem Schiff zurück zu legen. Wir haben dies bei der Surenenpass Wanderung zwischen Altdorf und Beckenried erleben dürfen. Herrlich!

Eine Route mit Blick auf einen See ist immer ein Highlight. Auf den Lutersee, oder den Vierwaldstättersee. Beispielsweise vom Kohltal auf den Niederbauen zum Obermattsboden. Ein Heimspiel für Roger- er ist in Emmetten aufgewachsen. Aber warum nur ein See, wenn man vier sehen kann! Natürlich stand die 4-Seen-Wanderung auch auf Rogers Liste. Ein Ausflug der Engelberger Hoteliers in diesem Sommer.

Roger ist also nicht der einzige Hotelier auf Wanderwegen. Aber nun neigt sich die lange Saison wirklich dem Ende zu. Langsam übernimmt der Wintermodus. Skifahren auf dem Titlis kann man schon seit Oktober. Daher hat sich Roger ein Zuckerl für seine Gäste diesen Winter ausgedacht: Schneeschuhwandern. Das Hotel Bellevue-Terminus stellt Schneeschuhe (gratis für Direktbucher) von Go-In Engelberg zur Verfügung. Eine Karte mit schönen Routen und unterschiedlichen Ansprüchen in verschiedenen Gebieten wurde eigens dafür erstellt. Ausserdem gibt es Packages mit Übernachtung, geführter Vollmondschneeschuhtour und Abendessen auf der Fürenalp. 3 Daten haben wir dafür ausgesucht. Das wäre doch auch ein schönes Weihnachtsgeschenk!

In den nächsten Monaten folgen wir also den pinkfarbenen Wegweiser, die die zahlreichen Schneeschuhtouren rund um Engelberg ausweisen. Abenteuer, sportliche Betätigung und traumhafte Ausblicke sind also weiterhin garantiert. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.